VON CAPPUCCINO ZU MUSCHELGRAU | NEUE WANDFARBE IM ESSBEREICH

Hallo ihr Lieben!

Da ich derzeit erkältungsbedingt Zuhause festsitze, kann ich die Zeit, die ich nicht mit schlafen und gesund werden verbringe, ein wenig nutzen und euch mal einen winzig kleinen Einblick in unsere Wohnküche geben.

Denn endlich ist es soweit! 
Die Wand im Essbereich ist fertig!


Wir hatten da vorher die Wandfarbe "Cappuccino". 
Also nur an einer Wand, die anderen Wände unserer Wohnküche sind weiß.
Aber dann war mir das mit dem vielen Holz und Korb bei uns einfach zuviel Braun und es sollte heller werden
(außerdem habe ich gerade einen Faible für Grau und Schwarz)
Rein Weiß fand ich aber auch zu langweilig, weil wir ja so große SeminarRäume haben (ihr erinnert euch an meinem Garten-Post? Loft? hihi) und da darf es gerne mal ein wenig "wärmer" sein. 

Also habe ich mich (hust) haben wir uns für ein helles Muschelgrau entschieden. 
Ok - ich gebe zu - den Unterschied zu Weiß sieht man nicht auf den ersten Blick. Oder nur in den Ecken, wo sich die beiden Farben treffen. 

Aber irgendwie sieht man es doch, oder?

LINKS: Vorher; RECHTS: Nachher
 

Den hübschen schwarzen Korb mit den metallenen Griffen hab ich im Baumarkt entdeckt. Da wurde er für wirklich kleines Geld als "Feuerholzkorb" angeboten. 
Wir sammeln jetzt unser Altglas da drin.






Und dann frage ich mich schon die ganze Zeit, wie man unseren Wohnstil wohl bezeichnen würde?






Also definitiv mediterran-orientalisch angehaucht, etwas nordisch, moderner Landhaus ist auch dabei...




...irgendwie Multi Kulti in weiß, grau, schwarz mit viel Holz und Korb...




...und ein wenig grün.

Wie auch immer man den Wohnstil nennt...
es ist unser Zuhause und hier fühlen wir uns wohl! :)



Habt ihr gemerkt, das die Vase und die Schälchen mal hier und mal dort stehen? Ja ja, so ist das eben. 
Öfter mal was Neues.

Sagt mal, wie wohnt ihr so?
Wie würdet ihr euren Wohnstil bezeichnen?


Ganz liebe Grüße,
Rahel