Samstag, 6. Dezember 2014

SANTA CLAUS - HUNDELIEBE | BANANENTALER - Hundekekse schnell gemacht



Na? Stiefelchen geputzt und vor die Tür gestellt?
Nein? Dann aber flott...
Bei uns ist Santa Claus eben schon vorbei gehuscht...ehrlich!





Und er hat mir für euch ein kleines, schnelles Rezept für die hündische Weihnachtsbäckerei da gelassen...



BANANENTALER

Zutaten:
2 1/4 Tasse Vollkornflocken
1/2 Tasse Magermilch
1 Ei
1/3 Tasse pürierte Banane (ca. 1 Banane)
1 Teelöffel Honig

Und so wird's gemacht:
Alle Zutaten mit einem Mixer/Pürierstab ordentlich vermengen. Dann mit einem Löffel den Teig in kleine Häufchen auf ein Blech mit Backpapier legen. Die Häufchen mit Hilfe eines Schnapsglases in runde Form bringen. Die Taler bei 150°C ca. 25-30 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen, ruhig über Nacht. FERTIG!



Für alle Allergiker-Hunde: Statt Vollkornflocken einfach Gemüse- oder Kartoffelflocken verwenden und anstatt Milch kann auch Wasser zugegeben werden.


Santa war auch noch schnell zu Besuch bei den Welpen von der Labrador Retriever Züchtung "Gemmed with Stars"


OHHH - die könnte man doch so wegknuddeln, oder? 
So süß!


"Santa" Lilly und ich wünschen allen Hunden, Herrchen und Lesern einen schönen Nikolaustag und einen zauberhaften zweiten Advent!

Macht's euch schön gemütlich!


Und ganz liebe Nikolaus-Grüße an meine allerliebste und beste Freundin K.!
Fühl dich ganz herzlich gedrückt!


PS: Lilly hatte das Kostüm wirklich nur fürs Shooting an.

Kommentare:

  1. Liebe Rahel,

    so schön dekoriert hast du, sieht einfach super aus!
    Obst lehnen unsere Rüpel in jeder Form ab, also die Kekse müssten wir selber essen -
    oder Fleisch mit einbacken ;o)
    Die Welpen sind wirklich so knutschig süß...die Lilly aber auch!

    Liebe Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rüpel - wie süß! Banane würde meine so glaube ich auch nicht essen. Aber in Keksform mit Frischkäse bestimmt. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich das Rezept noch nicht ausprobiert habe. Aber es hat bei einem Fressnapf Wettbewerb den ersten Platz bekommen und wurde von einer Tierärztin eingereicht.

      Löschen
  2. Hallo Rahel,
    na Gott sei Dank...ich dachte schon Du lässt die Ärmste jetzt zu Weihnachten so rumlaufen ;-)
    Für Paul hab ich auch mal Kekse gebacken. Man hat das Gefühl er inhaliert sie! Beim nächsten Mal muss ich sie einfach viel, viel größer machen!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ne, ne ... ich würde sie höchstens mal ne Runde im Wohnzimmer mit so einem Pullöverchen rumlaufen lassen. Aber niemals auf der Straße. Dafür hat sie ihre richtigen Regen- und Wintermäntelchen (so normale aus dem Zoohandel), da sie ja sehr klein ist (also geringer Abstand zu frostigem Boden) und kein Unterfell hat (wir tragen ja auch Mützen), muss ich sie schön warm halten - die kleine Maus.

      Löschen
  3. hallo rahel,
    ich bin neu auf deinem blog, aber ich seh schon, ich bin hier gut gelandet. die schmuckstücke sind toll, die neuen in schwarz mit dem stern..richtig hübsch! :-) aber so richtig hast du mich mit den hundeplätzchen rangekriegt. wir haben unsere hündin erst seit diesem jahr und daher muss ich das hunde-backen noch üben und bin fleißig am rezepte sammeln. ^^
    ich freu mich schon auf das, was ich hier sonst noch beim stöbern entdecke.
    liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und mir ein liebes Wort oder einen schönen Kommentar da läßt. Darüber freue ich mich sehr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...