Freitag, 27. März 2015

GEDANKEN & GEFÜHLE #4U9525


Fassungslosigkeit - Entsetzen - Schrecken - Traurigkeit - Anteilnahme - Mitgefühl - Wut - Zorn - nicht begreifen können - nicht wahr haben wollen - Trauer - unvorstellbar - nicht nachvollziehbar - Hilflosigkeit - Bestürzung - innere Einkehr - Liebe - Stille - unfassbar - stummes Kopfschütteln - Schweigeminute - die Frage nach dem Warum - die Frage nach dem Wieso - gelähmt - Betroffenheit - Kopfkino - Schicksalsschlag - Unverständnis ...

Ich sitze hier und schaue durchs Fenster. Draußen ist es grau, kalt und regnerisch. Sogar der Himmel trauert, denke ich.

Warum ich das schreibe? Ich möchte meine Gedanken und Gefühle mit euch teilen. Für mich lässt sich dieses schreckliche Ereignis der letzten Tage nicht so einfach übergehen. 
Es hat mich furchtbar betroffen gemacht, denn ich arbeite in der zivilen Luftfahrt. Im Büro. 

Ich habe keine Angst. Mein Vertrauen in die Luftfahrt ist nach wie vor da. Ich weiß um die Sicherheitsbestimmungen, technischen Checks, Trainings und sonstige Schulungen und Prüfungen denen sich Crews und Flugzeuge unterziehen müssen.

Was bleibt, ist die Fassungslosigkeit. Und Traurigkeit. 
Das  tiefe Mitgefühl und die große Anteilnahme.

Dies soll für eine kurze Zeit hier einen Platz finden.

Es ist schön, dass ihr da seid!

Kommentare:

  1. liebe rahel, es ist einfach grauenvoll das (vermutlich) ein einzelner mensch 149 andere mit in den tod reißt. so sinnlos. :(
    glg tine

    AntwortenLöschen
  2. Es ist gut, wenn in dieser oft so oberflächlichen Bloggerlandschaft ( viele betonen ja auch immer wieder das sie es so wollen und nur so ) jemand das Gefühlstohuwabohu kundtut, dass einen angesichts dieses Unglücks erfasst ( leider war das vor 11 Wochen schon einmal so ).
    Ich habe meine einschlägigen Erfahrungen mit Suiciden, und von daher bedeutet es für mich auch, dass viele Gefühle, die gut verarbeitet schienen, wieder hoch kommen. Und bei mir stellt sich wieder ganz stark die Frage, ob es so gut & richtig ist, wie wir leben.
    Auf jeden Fall werde ich leben. Und auch wieder fliegen. Ich habe nur dieses eine Leben, und davon auch schon sicher zwei Drittel "verbraucht"...
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Traurig, nicht zu fassen es macht mich traurig und ich könnte nur weinen kann dich so gut verstehen, man kommt gar nicht darüber weg , bin eine stille Leserin und verfolge deinen Blog sehr gern. Danke, Alice

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rahel,
    Danke für Deine lieben Worte bei mir....mir geht es da ja genauso wie Dir....man kann das nicht einfach wortlos übergehen.
    Ich habe über 17 bei einer grossen Airline gearbeitet und habe Vertrauen in die Menschen und auch in die Technik, aber solche Einzelfälle kann man weder verhindern, noch vorhersehen.
    In Gedanken bin ich in diesen Tagen immer wieder bei den Angehörigen, auch bei der Familie des Co-Piloten, die sicher vielen Anfeindungen ausgesetzt sind und sich gar nicht wagen zu trauern....
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und mir ein liebes Wort oder einen schönen Kommentar da läßt. Darüber freue ich mich sehr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...