HEILIG ABEND - live und in Farbe

Oh du fröhliche, oh du selige, gnaden bringende Weihnachtszeit!


Oh ja! Fröhlich waren wir, (Wein)-selig ebenfalls und irgendwann habe ich mir nur noch die Gnade des erholsamen Tiefschlafs herbeigesehnt.


Der "heilige" Tag fing bei mir schon um 06 Uhr morgens an. Pling - hallo wach! Ok, dann kann man ja auch schon mal anfangen, die To-Do-Listen abzuarbeiten.




Ups, der Nachtisch reicht nicht für 10 Personen, also noch schnell ein wenig improvisieren. Der last-Minute nur noch Brot abholen und dann doch noch 1000 andere Dinge-Einkauf um 11:30 Uhr war dann aber super entspannt. Ernsthaft!

Mein Beauty-Programm danach allerdings nicht. Wie um Himmels willen ist es dazu gekommen, dass ich jetzt eine Kerbe in der rechten Augenbraue habe? Egal, Augenbraue mit Kajal verdichtet, weiter im Programm.




Die Tischdeko noch einmal blitzschnell überdacht und komplett geändert - kein Problem, wir sind ja flexibel.

Bevor die Gäste kommen, noch die Bescherung mit meinem Schatz und einmal in Ruhe durchatmen und auf einen schönen Abend anstoßen. Klingel - wieso kommen die 30 Minuten früher als gedacht?

Jubel - Trubel - Heiterkeit! 8 Erwachsene, 2 Kinder, 3 Hunde.



Schön war's. Anstrengend auch. Aber mehr schön, als anstrengend. Mit Kinderlachen und glänzenden Augen, mit melancholischen Momenten und glücklichen Augenblicken, mit Genuss und Liebe und unendlicher Dankbarkeit für das alles.


Euch allen wünsche ich den Zauber der Weihnacht! 
Habt eine wunderschöne Zeit!