FOOD | Quarkstollenkonfekt (ohne Rosinen) + Gewinnerin

Ich sage es gleich vorne weg: ACHTUNG - SUCHTGEFAHR!


Und weil OHNE ROSINEN wird das Quarkstollenkonfekt bei uns auch nicht lange überleben. Die sind nämlich mit einem Haps weg und landen direkt im Magen. Von da wandern sie dann weiter auf die Hüften, aber das Thema lasse ich jetzt mal aus.


Ich bin ja sonst keine Bäckerin oder Köchin, aber seitdem wir Anfang der Woche einen neuen Herd haben, macht es mir wieder richtig Spaß! Könnte also durchaus sein, dass ihr demnächst öfter mal was Aufgetischt bekommt.


Nun aber zu den kleinen Köstlichkeiten. QUARKSTOLLENKONFEKT! Alleine das Wort lässt mir schon das Wasser im Mund zusammen laufen. Und weil sie überhaupt nicht schwer oder umständlich herzustellen sind, habe ich mich da mal ran getraut.


Aber ich will ehrlich sein: Das original Rezept ist MIT Rosinen. Aber da ich die Einzige im Haushalt bin, die Rosinen mag, aber nicht die Einzige sein will, die Quarkstollenkonfekt isst, habe ich ein wenig improvisiert. Das Ergebnis: KÖSTLICHST!



QUARKSTOLLENKONFEKT MIT NUSS

300g Mehl
1 Tl Zimt
1/2 Pck. Backpulver
200g weiche Butter
75g Zucker
150g Quark
1 Tl abgeriebene Orangenschale (unbehandelt oder instant)
50g gehackte Mandeln
etwas Milch
130g Topping Mix Schoko-Nuss (fertig vom Penny oder selber machen)
125g Puderzucker

1.) Mehl, Zimt und Backpulver mischen, dann beiseite stellen. 100g Butter und Zucker verquirlen und schaumig rühren, Quark und Orangenschale unterrühren.

2.) Mehlmischung zugeben, kurz unterrühren. Mandeln, Topping Mix und so viel Milch unterkneten, dass ein geschmeidiger, formbarer, aber nicht klebriger Teig entsteht.

3.) Vom Teig walnussgroße Portionen abnehmen und zu kleinen Stollen oder Kugeln formen.

4.) Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 10-15 Min. goldbraun backen.

5.) Puderzucker auf einen Teller sieben, restliche 100g Butter in einem kleinen Topf zerlassen (oder in der Mikro auf kleiner Stufe).

6.) Stollenkonfekt noch warm in der Butter wenden, dann in Puderzucker wälzen. In einer luftdicht verschlossenen Dose mindestens 1 Tag durchziehen lassen.

Die kleinen Köstlichkeiten machen sich auch gut als Mitbringsel oder Weihnachtspräsent und eignen sich auch für absolute Anfänger oder Back-Muffel wie mich.



Leider habe ich verpasst, euch ein "offenes" Konfekt zu zeigen. Einmal abgebissen, war es auch schon verschwunden. Ich war wohl in Gedanken...

Und da war noch was: Der Gewinnerin meines Give Aways ganz herzlichen Glückwunsch!
Die Kugelkette mit dem schönen Rosenquarz-Pendel hat gewonnen:


Liebe Silke - die Kette ist schon fast auf dem Weg zu dir! Ich wünsche dir ganz viel Freude daran. Deine Adresse hab ich von deinem Blog.

Habt noch einen zauberhaften dritten Advent!

Rahel

PS: Das Originalrezept Quarkstollenkonfekt ist aus der Chefkoch November-Ausgabe auf Seite 60.

Was gab's zu sehen:
Geschirrtuch: allerbesterlieblingsshop
Porzellan: Fischers Lagerhaus
Teelicht Glas, schwarzer Löffel: TineK Home über Geliebtes Zuhause
Teelicht weiß: kik
weißer Löffel: Räder, lokal im Lieblingsgeschäft gekauft