Samstag, 19. Dezember 2015

Wenn dir ein Fremder ein Lächeln schenkt | GEDANKEN

Hallo? Was ist denn da draußen bitte los?

Überall und ständig lese ich, wie hektisch und stressig alles ist. Was noch getan werden und worum man sich noch alles kümmern muss. Denn es ist ja Weihnachten. Das kommt immer ganz plötzlich und auf einmal ist es da. Wer hätte das denn bitte ahnen können? Und dann soll ja alles perfekt sein.

Schon Wochen vorher wissen einige, dass sie wieder auf den letzten Drücker irgendwelche Besorgungen machen müssen. Warum macht ihr das? Ich habe noch nie gelesen, dass jemand das genießt und Spaß dabei hat.

Ist das so? Kann ich mir schwer vorstellen. Für mich heißt das, dass man schon Wochen vorher immer irgendwas mit sich rumträgt und damit seinen Stresslevel noch erhöht.

Meine Lieben - es ist Weihnachten! Die schönste Zeit des Jahres! Darauf freuen wir uns schon seit Wochen!!

Es soll eine besinnliche und schöne Zeit sein - keine hektische und stressige.

Ja, ja - ich weiß, wovon ich spreche. Ich habe Heilig Abend auch 10 Personen am Tisch sitzen, habe Geschenke für Familie, Freunde und Bekannte besorgt. Hab Weihnachtskarten und Päckchen verschickt. Mache meinen Vollzeitjob, wuppe meinen DaWanda Shop und hatte nebenbei einen seit Wochen kranken Hund im Haus, inkl. regelmäßiger Tierarztbesuche. Haushalt - ja, da war noch was. Und müssen im Dezember immer so viele Feste, Feiern und Geburtstage stattfinden? Ein paar Leute wollte man ja auch noch treffen und ein Weihnachtsmarktbesuch gehört ja auch zum Pflichtprogramm. Ach ja, und das Weihnachtsessen steht auch noch nicht so ganz hunderprozentig fest. Wird jetzt aber auch echt mal Zeit.

Ganz zu schweigen von den ganzen "Nebenkriegsschauplätzen". Wer von uns kann sagen, dass er keinen kranken Menschen in der engeren Familie hat? Manche Krankheiten sind ganz furchtbar fies und fangen mit einem bösen "K wie Krebs" an. Andere sind genauso fies und fangen mit einem bösen "D wie Depressionen" an. Ich glaube, ich könnte das ganze Alphabet aufzählen. 

All das kommt ja noch on Top und macht uns das Leben schwer. Auch bei mir leben die Buchstaben "K" und "D" in der Familie und wollen entsprechend berücksichtigt werden. Zudem liegt einem gefühlt das ganze Jahr auf den Schultern. Und da machen wir es uns doch gleich noch ein wenig schwerer, in dem wir uns unsere "guten Vorsätze" fürs nächste Jahr gleich auch mit aufbürden.

Warum schreibe ich euch das? Ihr wisst es doch genau so gut.

Weil wir alle durch dieses Leben hetzen, als gäbe es kein morgen mehr. 
Ich will mich da überhaupt nicht ausnehmen, ich mache es ja genau so. Oder fast. Denn ich gönne mir meine ganz persönlichen kleinen Aufheller.

Wann habt ihr das letzte Mal einem euch völlig fremden Menschen ein Lächeln geschenkt? Nein, nicht der netten Friseurin oder der Bekannten hinter der Fleischtheke.

Ich meine die Oma, die euch beim Einkaufen entgegenkommt. Dem Mann, der auf dem Parkplatz neben euch parkt. Der Frau, die an der Kasse hinter euch steht. Wisst ihr was passiert, wenn ihr jemanden fremden ganz bewusst anlächelt? 95% der Menschen lächeln zurück. Der Rest hat es nicht mitbekommt oder schaut einfach weg. Aber dieser Moment, wenn das Lächeln sich auf dem Gesicht ausbreitet und es erhellt - unbezahlbar.

Das ist ein so schönes Gefühl, dass es einen selber richtig trägt. Man bekommt eine ganz andere Ausstrahlung und geht gleich viel beschwingter durch den Tag. Und dann fällt es einem leichter, wenn mal etwas nicht so klappt, wie man es sich vorgestellt hat.

Also ich lasse heute die Grumpy Cat zuhause und lächel freundlich vor mich hin und hin und wieder auch mal jemanden direkt an. Nicke dem Autofahrer, der mich über den Zebrastreifen lässt oder mir den Parkplatz vor der Nase weggeschnappt hat freundlich zu und wünsche jeder Verkäuferin einen wunderbaren vierten Advent. 

Mein Vorsatz für 2016: Mehr Gelassenheit.

Wer weiß, was es mir bringt...

Seid herzlichst gegrüßt - mit einem Lächeln, das von Herzen kommt.




Kommentare:

  1. Liebe Rahel,
    Mehr Gelassenheit ist ein schöner Vorsatz. Ich versuche, den Moment zu genießen und nicht ständig daran zu denken, was noch alles erledigt werden muss. Manchmal klappt das auch …
    Liebe Grüße und schöne Feiertage Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche auch, meine Erwartungen etwas runter zu schrauben und hoffe, dass es mir gelingen wird. Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich lächel zurück zu dir und sage nur: TOP!
    Super geschrieben und alles auf den Punkt gebracht! Ich wünsche Dir schöne, erholsame Feiertage.
    Der Arsch "K" und seine Kollegin die blöde "D" haben uns Gott sei Dank seit einiger Zeit verlassen. Und das ist auch gut so.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Ich freue mich, dass es bei euch bergauf geht und hoffe, dass es auch ganz lange so bleibt! Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Aaaaah, Rahel, ein toller Post!
    Tagtäglich schenke ich sogar mehr als einem Menschen einfach so ein Lächeln. Und das fühlt sich in der Tat richtig gut an. "Du bist wie eine 1.000 Watt Birne" sagt mein Vater über mich. Eine zeitlang ist mir diese Fähigkeit abhanden gekommen, aber jetzt, jetzt ist sie wieder da. Sie gehört zu mir und ich hege und pflege sie.
    Und das mit dem gelassener werden, das bekommen wir auch noch hin. Wenn wir es nur im Hinterkopf behalten und von Zeit zu Zeit hervorholen, dann ist das schon ein gutes Stück des Weges.
    Es ist übrigens wirklich Samt gewesen auf den Bildern!
    Liebe Grüße und einen gelassenen Sonntag ... Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke - du Glückskind! Ich hoffe, dass dir dein Leuchten noch ganz lange erhalten bleibt. Das ist eine wunderbare Fähigkeit. Ich arbeite noch dran, sie wieder ganz hinzubekommen. Vielleicht klappt es ja mit mehr Gelassenheit..:-)
      Liebste Grüße, Rahel

      Löschen
  4. Liebe Rahel,
    zwecks Streß, Termindruck und allem möglichen anderen Kram komme ich erst heute dazu Deinen Post in Ruhe zu lesen :-) Ahhh wie Recht Du doch hast. Auch ich fühle mich bei dem einen oder anderen Punkt von Dir ertappt :-) Mit einem Lächeln wünsche ich Dir ein wundervolles Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.
    Liebe Grüße
    Swantje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank - Swantje! Ich lächel ein ganz breites Lächeln zurück ...

      Löschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und mir ein liebes Wort oder einen schönen Kommentar da läßt. Darüber freue ich mich sehr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...