Mittwoch, 13. April 2016

GLEEM | Wie ich mir den Alltag gesund versüße, die Welt dabei ein Stück besser mache und ihr mithelfen könnt

Wenn mich eine Sache überzeugt, ich davon begeistert bin und es dazu auch noch sau gut für mich und alles um mich herum ist, dann möchte ich davon allen und jedem erzählen! Und genau das tue ich jetzt auch!

Vor ein paar Wochen war ich auf einem Workshop in Hamburg. In der Pause wurden wir mit leckerem Essen und feinen Getränken verwöhnt. Ganz besonders hatten es mir die süßen Köstlichkeiten angetan, weil sie einfach so fein im Geschmack waren und quasi auf der Zunge zergingen.

Image: Gleem - finest natural sweets
Also schaute ich etwas genauer hin und stellte fest, dass ich mir gerade etwas unfassbar Gutes getan hatte. Bei den leckeren Süßigkeiten handelte es sich um gesunde, naturbelassene Patisserie. "Wow", dachte ich, "das ist ja der Knaller!" Aber es kam noch besser.

Image: Gleem - finest natural sweets
Diese feinen, kleinen Leckereien sind auch noch zuckerfrei, glutenfrei, ohne Laktose und ohne Ei. Sie werden aus bester Rohkost- und Bio-Qualität gefertigt, fair gehandelt und in Hamburg in Handarbeit hergestellt. gleem - Finest Natural Sweets. Der WAHNSINN!

Image: Gleem - finest natural sweets
Gleem ist zuckerfrei. Gleem ist natürlich. Und Gleem ist das pure Glück für Schokoladen-Fans, die nicht alles essen können oder wollen. Als Raw Food Manufaktur und erste Paleo Patisserie entwickelt Gleem aus wenigen, hochwertigen Zutaten einzigartige Köstlichkeiten, bei denen die perfekte Balance von Geschmack und Nährstoffen stimmt. 

Image: Gleem - finest natural sweets
Und Gleem ist Anna. Anna Gliemer ist nicht nur super sympatisch, sondern hat Gleem gegründet und macht jetzt das, wonach sie immer gesucht hat: Gutes, gesundes Essen! Ohne Zucker, glutenfrei und teil-vegan. Mit Früchten und Honig, Nüssen und Pflanzen, mit tollen Lieferanten und mit Liebe.

Image: Gleem - finest natural sweets

Schon jetzt arbeitet Gleem in enger Zusammenarbeit mit kleinen Farmer-Kooperativen, aber auch mit Produzenten aus der Heimat. Eine Win-Win-Situation, in der Gleem nicht nur kleine Betriebe mit der kontinuierlichen Abnahme ihrer Produkte unterstützt. Sie wissen auch gleichzeitig ganz genau, wo die Rohstoffe herkommen. 

Gesund, lecker und nachhaltig - wer hätte gedacht, dass in Süßem so viel Gutes steckt?

Image: Gleem - finest natural sweets
Und Anna hat einen Traum, für den sie brennt. Sie möchte die Gleem Manufaktur wachsen lassen und hat daher eine Crowdfunding Kampagne gestartet.

Ich finde die Idee so großartig, weil ich von den Produkten und der Qualität WIRKLICH überzeugt bin. Und nicht nur das! Für mich sind die Pralinen, Brownies, Schokoladen oder Rawnies ein Stück Lebensqualität, da ich auf Schokolade ganz oft mit einem Reizmagen reagiere. Und das habe ich bei den Produkten von Gleem nicht!

Image: Gleem - finest natural sweets
Bevor ich diesen Post geschrieben habe, habe ich extra noch einmal getestet. Denn Anna war so lieb und hat mir drei von ihren Köstlichkeiten zur Verfügung gestellt. Und auch, wenn ich mich wiederhole: Sie sind köstlich - köstlich - köstlich! Und gesund! Und nix mit Reizmagen!

Image: Gleem - finest natural sweets
Und weil Nahrung wertvoll ist, ich Gleem so toll finde und möchte, dass die Welt auch in Zukunft ein Stück besser ist, habe ich Anna bei ihrer Crowdfunding Kampagne nicht nur mit diesem Post unterstützt. Ich bin jetzt auch ein Unterstützer (12.04.16 um 19:04 Uhr, das bin ich) und mir gefällt der Gedanke, ein Teil von Gleem zu sein.

Habt ihr nicht auch Lust mit zu machen und so einen kleinen Teil zu einer besseren Welt beizutragen?

Macht mit und seid dabei - teilt den Beitrag - empfehlt ihn oder sagt es weiter!
Ich werde es auch auf Instagram und Facebook teilen. Je mehr wir sind, um so mehr können wir erreichen!

Alle Informationen zu Gleem, zur Produktherstellung und den Zutaten findet ihr HIER.

Alle Informationen zum Crowdfunding für Gleem findet ihr HIER.

Ich wünsche Anna ganz viel Glück für die Zukunft und ganz viele Unterstützer zur Verwirklichung ihres Projekts!

Liebe Grüße von einer Daumen drückenden (und zwar ganz fest),
Rahel

Kommentare:

  1. Hört sich super lecker an und klinkt sehr sehr interessant und zukunftsweisend.
    Werde mich gleich mal durchklicken!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine liebe Rahel,

    ohhh das hört sich ja wirklich richtig fein an! Es gibt nur wenige Produkte, die all diese Punkte erfüllen. Gesunde Süßigkeiten sind oft nicht so lecker und besonders Leckere in der Regeln nicht gesund und auch bestimmt nicht fair gehandelt. Ich habe mit Süßem nicht ganz so viele Probleme, aber Herr Fein reagiert bei zu süßen Produkten auch oft mit einem übersäuerten und gereizten Magen. Da hört sich Gleem ja in der Tat perfekt dafür an, ich werde mich gleich mal umschauen!
    Vielen lieben Dank für diesen tollen Tipp und deine Inspiration!

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Mittwoch und sende dir liebste Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rahel,

    ich liebe es, wenn Leute für eine Idee und für ihre Idee brennen!
    Ich liebe es, Inspiration und Begeisterung pur zu spüren!
    All das transportierst du mit deinem Post und zeigt Anna auf ihrer Homepage!
    Und ich liebe es auch, wenn sich Leute Gedanken machen,
    andere Wege gehen, neue Wege gehen, Neues ausprobieren.
    Ich bin auch ein großer Fan davon, Lebensmittel neu zu kombinieren, anders zu kombinieren und gesünder zu kombinieren.
    Ich experimentiere so gerne mit zuckerfreien Ideen.
    Annas Produkte sprechen mich echt an,
    nur leider stehen mir als Nuss-Allergikerin die Nüsse in ihren Produkten im Wege.
    Das wäre noch mein Traum, dass es mehr nuss- und sojafreie Produkte geben würde ;)

    Herzliche Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rahel,

    Hmmmm....sieht lecker aus!!! und wenn das leckere auch noch gesund ist umso besser!

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Die Rawnies sehen u.n.g.l.a.u.b.l.i.c.h. lecker aus!
    Und ich stimme Julia voll und ganz zu: wie du und Anna für dieses Projekt brennen, das ist echt, das ist ansteckend. Die Homepage ist toll, ich sehe mich nachher noch einmal ganz genau dort um.

    Hast du eigentlich jetzt Blümchen vor der Tür?

    Hab einen schönen Abend ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  6. unglaublich lecker sieht das aus, oh wie gerne hätte ich jetzt was davon!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und mir ein liebes Wort oder einen schönen Kommentar da läßt. Darüber freue ich mich sehr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...