Sonntag, 24. April 2016

SUNDAY INSPIRATION | Sag es mit ... Christian Morgenstern

"Versuchen wir uns doch einmal entschieden auf die Seite des Positiven zu stellen, in jeder Sache."

Christian Morgenstern, 1871 - 1914, deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

 

Think positive und habt einen tollen Sonntag!

Eure Rahel

Montag, 18. April 2016

DIY | Wickelarmband aus Leder - zum Muttertag oder für dich + Gewinnerin Frühlings Give Away


Kleine Anekdote vorweg (Bloggerinnen am Telefon):
ICH: "Hast du nicht eine schöne DIY-Idee? Ich würde so gerne mal ein DIY zum Muttertage machen und du machst doch immer so tolle Sachen!"
SIE: "Ja, kannst du nähen? Also dann mach doch ...." (sie erzählt mir wirklich eine ganz tolle Idee)
ICH: "Was?! Oh nee, das ist mir viel zu aufwendig! Bei mir muss es ja immer schnell gehen. Hach Mensch, du bist immer so kreativ und ich?" (...bin am verzweifeln)
SIE: "Ach was, du doch auch!"
PAUSE - ich schlag mich vor den Kopf und fange an zu lachen ... 
ICH: "Ich bin ein Idiot! Und dabei habe ich einen ganzen Shop auf DaWanda voll mit selbst gemachten Dingen!"

♥ So ist das manchmal. Da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ... 

Aber hey - ich freue mich, dass euch mein letztes DIY, der selbstgemachte Untersetzer aus einer Holzperlenkette, so gut gefallen hat! Wie versprochen, gibt es daher jetzt das nächste DIY, inspiriert vom HIMMELSSTÜCK Shop.


Ein Wickelarmband aus Leder! Das ist wirklich eine sehr schöne und schnelle Sache, dazu noch edel und fein. Und absolut besonders, weil es ja selbst gemacht ist, eure ganze Liebe drin steckt und es somit ein einzigartiges Einzelstück ist!

Also die perfekte Geschenkidee für den bevorstehenden Muttertag! Oder einfach so für dich selbst oder eine Freundin? Habt ihr Lust? Es ist wirklich einfach. Und schnell.


Dieses Wickelarmband bedarf ein klein wenig Vorbereitung, weil man die Materialien ja nicht immer so einfach im Haus hat (so wie ich Dussel). Ihr besorgt euch also folgendes:
  • Lederband, 4 mm Durchmesser (bekommt man meist als Meterware)
  • Schmucksteine (auch gerne Mittelstücke genannt)
  • Karabinerhaken, 12-15 mm
  • Endkappen, 4 mm Durchmesser
  • Biegeringe (4 - 4,5 mm)
  • Hasulith Schmuckkleber (normaler Alleskleber funktioniert nicht)
  • Flachzangen (aus dem Werkzeugkasten eures Schatzis)

Das Lederband sollte man mit einem Durchmesser von 4 mm wählen, damit man es bequem tragen kann. Es gibt auch dickere Lederbänder von 5 mm Durchmesser, aber die lassen sich nicht gut zweimal wickeln. Dünnere Lederbänder gehen auch, aber dann würde ich empfehlen, es dreimal zu wickeln. Die Endkappen sollten dem Durchmesser des Lederbandes entsprechen. Nimmt man sie größer, dann stehen sie über und es sieht nicht so schön aus. 

Wie messe ich den Umfang richtig? Ich sage immer, das Lederband zweimal eng ums Handgelenk wickeln (aber nicht so, dass es einschneidet) und dann das Stück am Lineal abmessen. Mein Handgelenk hat einen Umfang von 16 cm und ich habe das Lederband in einer Länge von 36 cm zugeschnitten. Dazu kommt dann noch die Länge für den Verschlusses von ca. 4 cm und somit hat man dann eine bequeme Weite für das Lederarmband. Es sitzt locker und man kann es gut schließen. Merke: Man kann den Umfang nicht einfach verdoppeln, da das Lederband ja zweimal gewickelt wird und somit mehr Länge benötigt.


Wenn du also alle Materialien in deiner Wunschfarbe und Zusammenstellung da hast, dann kann es los gehen! Ich fange immer zuerst mit dem Verschluss an. Dazu verbinde ich eine Endkappe mit dem Schmuckstein. Dafür nutze ich einen Biegering. Den Ring mit den Flachzangen leicht auseinander biegen, so dass man die Ösen der Endkappe und des Schmucksteins einhängen kann, dann den Biegering wieder mit den Zangen verschließen. An die andere Öse des Schmucksteins zwei Biegeringe anbringen, dort wird später der Karabinerhaken eingehakt. Und schon ist die eine Seite des Verschlusses fertig! Für die andere Verschluss-Seite nun den Karabinerhaken mit einem Biegering an der anderen Endkappe befestigen, fertig. Tipp: Solltet ihr am Ende fest stellen, dass das Armband doch etwas zu eng ist, dann könnt ihr die Anzahl der Biegeringe am Schmuckstein beliebig verlängern, bis es passt.


Jetzt kommt der kniffeligste Teil, das Verkleben des Verschlusses mit dem Lederband. Dazu eine Stecknadel große Menge Schmuckkleber in die Endkappe tropfen und das Lederband vorsichtig rein drücken oder leicht rein drehen. Man kann es vorher ruhig einmal ohne Kleber ausprobieren, damit man ein Gefühl dafür bekommt. Das Lederband sollte bei der Probe nur nicht ausgefranst werden, sonst kann man das Ende nicht mehr schön reindrücken.
Und es reicht wirklich nur eine Stecknadel große Menge Schmuckkleber aus, ansonsten ist der Widerstand zu groß und der Kleber quillt wieder aus der Kappe raus und verschmuddelt euch das Lederband. Warum Schmuckkleber und nicht Alleskleber? Glaubt mir, der benötigt ewig zum Trocknen und hält am Ende doch nicht. Schmuckkleber dagegen  hält bombig! 
Noch eine kleine Anmerkung: Man sollte mit dem Lederarmband auf keinen Fall duschen oder baden gehen. Das hält es auf die Dauer nicht aus und das wäre doch zu schade.


Jetzt ist das Armband im Prinzip fertig. Ihr schlingt es einmal doppelt umeinander, verschließt es und lasst es etwas trocknen. Der Kleber trocknet zwar relativ schnell, aber ein paar Minuten benötigt er schon, wenn es halten soll. Nach ca. einer Stunde passiert nichts mehr und das Armband kann schon getragen werden.

Für meine Wickelarmbänder aus Leder habe ich Lederbänder mit Echsenprägung gewählt und gefasste Halbedelsteine aus Opal und Rosenquarz.

Erlaubt ist was gefällt und ihr könnt die Armbänder natürlich in jeder beliebigen Material- und Farbkombi anfertigen. Bei DaWanda findet ihr alle Materialien für relativ kleines Geld.  

Und? Wie gefallen euch meine DIY Wickelarmbänder aus Leder? Ich hab da mal ein paar mehr gemacht, schließlich bin ich am kommenden Sonntag auf dem DIY und Design Markt in Paderborn und wer da ist, kann sich die Armbänder gerne in Natura ansehen und sogar käuflich erwerben.


Und dann hätte ich da noch ein HIMMELSSTÜCK zu vergeben. Das schöne Dreieckstuch mit Kaschmir in trendigen Pantone Farben aus meinem Frühlings Give Away hat gewonnen ... 


Mensch Evi - Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich ja so für dich! Wie schön, dass die Glücksfee dein Los gezogen hat! Ich schicke dir eine PN auf Insta, dann tauschen wir uns aus.

Und für alle, die jetzt nicht gewonnen haben: Nicht traurig sein, denn 1.) gibt es die Tücher ja in meinem Shop zu kaufen und 2.) war das bestimmt nicht das letzte Give Away bei mir.

Also, stay tuned und lasst es euch gut gehen!

Liebste Grüße und kommt gut in die Woche,
eure Rahel

Sonntag, 17. April 2016

SUNDAY INSPIRATION | Sag es mit ... Edith Stein

"Man kann nicht von einem Häschen erwarten, dass es sich wie ein Löwe benehmen wird und umgekehrt."

Edith Stein, 1891 - 1942, deutsche Philosophin und katholische Nonne


Dieses Zitat regt mich dieses mal wirklich zum Nachdenken an. Kann man denn vom Häschen erwarten, dass es sich ein Beispiel am Löwen nimmt und umgekehrt?

Was denkt ihr dazu?

Ihr habt übrigens noch heute die Gelegenheit, bei meinem Frühlings Give Away mitzumachen und ein tolles Dreieckstuch mit Kaschmir in trendigen Pantone Farben zu gewinnen. *KLICK*

Euch noch einen schönen Sonntag!

Liebste Grüße,
eure Rahel

Verlinkt bei Ines.

Mittwoch, 13. April 2016

GLEEM | Wie ich mir den Alltag gesund versüße, die Welt dabei ein Stück besser mache und ihr mithelfen könnt

Wenn mich eine Sache überzeugt, ich davon begeistert bin und es dazu auch noch sau gut für mich und alles um mich herum ist, dann möchte ich davon allen und jedem erzählen! Und genau das tue ich jetzt auch!

Vor ein paar Wochen war ich auf einem Workshop in Hamburg. In der Pause wurden wir mit leckerem Essen und feinen Getränken verwöhnt. Ganz besonders hatten es mir die süßen Köstlichkeiten angetan, weil sie einfach so fein im Geschmack waren und quasi auf der Zunge zergingen.

Image: Gleem - finest natural sweets
Also schaute ich etwas genauer hin und stellte fest, dass ich mir gerade etwas unfassbar Gutes getan hatte. Bei den leckeren Süßigkeiten handelte es sich um gesunde, naturbelassene Patisserie. "Wow", dachte ich, "das ist ja der Knaller!" Aber es kam noch besser.

Image: Gleem - finest natural sweets
Diese feinen, kleinen Leckereien sind auch noch zuckerfrei, glutenfrei, ohne Laktose und ohne Ei. Sie werden aus bester Rohkost- und Bio-Qualität gefertigt, fair gehandelt und in Hamburg in Handarbeit hergestellt. gleem - Finest Natural Sweets. Der WAHNSINN!

Image: Gleem - finest natural sweets
Gleem ist zuckerfrei. Gleem ist natürlich. Und Gleem ist das pure Glück für Schokoladen-Fans, die nicht alles essen können oder wollen. Als Raw Food Manufaktur und erste Paleo Patisserie entwickelt Gleem aus wenigen, hochwertigen Zutaten einzigartige Köstlichkeiten, bei denen die perfekte Balance von Geschmack und Nährstoffen stimmt. 

Image: Gleem - finest natural sweets
Und Gleem ist Anna. Anna Gliemer ist nicht nur super sympatisch, sondern hat Gleem gegründet und macht jetzt das, wonach sie immer gesucht hat: Gutes, gesundes Essen! Ohne Zucker, glutenfrei und teil-vegan. Mit Früchten und Honig, Nüssen und Pflanzen, mit tollen Lieferanten und mit Liebe.

Image: Gleem - finest natural sweets

Schon jetzt arbeitet Gleem in enger Zusammenarbeit mit kleinen Farmer-Kooperativen, aber auch mit Produzenten aus der Heimat. Eine Win-Win-Situation, in der Gleem nicht nur kleine Betriebe mit der kontinuierlichen Abnahme ihrer Produkte unterstützt. Sie wissen auch gleichzeitig ganz genau, wo die Rohstoffe herkommen. 

Gesund, lecker und nachhaltig - wer hätte gedacht, dass in Süßem so viel Gutes steckt?

Image: Gleem - finest natural sweets
Und Anna hat einen Traum, für den sie brennt. Sie möchte die Gleem Manufaktur wachsen lassen und hat daher eine Crowdfunding Kampagne gestartet.

Ich finde die Idee so großartig, weil ich von den Produkten und der Qualität WIRKLICH überzeugt bin. Und nicht nur das! Für mich sind die Pralinen, Brownies, Schokoladen oder Rawnies ein Stück Lebensqualität, da ich auf Schokolade ganz oft mit einem Reizmagen reagiere. Und das habe ich bei den Produkten von Gleem nicht!

Image: Gleem - finest natural sweets
Bevor ich diesen Post geschrieben habe, habe ich extra noch einmal getestet. Denn Anna war so lieb und hat mir drei von ihren Köstlichkeiten zur Verfügung gestellt. Und auch, wenn ich mich wiederhole: Sie sind köstlich - köstlich - köstlich! Und gesund! Und nix mit Reizmagen!

Image: Gleem - finest natural sweets
Und weil Nahrung wertvoll ist, ich Gleem so toll finde und möchte, dass die Welt auch in Zukunft ein Stück besser ist, habe ich Anna bei ihrer Crowdfunding Kampagne nicht nur mit diesem Post unterstützt. Ich bin jetzt auch ein Unterstützer (12.04.16 um 19:04 Uhr, das bin ich) und mir gefällt der Gedanke, ein Teil von Gleem zu sein.

Habt ihr nicht auch Lust mit zu machen und so einen kleinen Teil zu einer besseren Welt beizutragen?

Macht mit und seid dabei - teilt den Beitrag - empfehlt ihn oder sagt es weiter!
Ich werde es auch auf Instagram und Facebook teilen. Je mehr wir sind, um so mehr können wir erreichen!

Alle Informationen zu Gleem, zur Produktherstellung und den Zutaten findet ihr HIER.

Alle Informationen zum Crowdfunding für Gleem findet ihr HIER.

Ich wünsche Anna ganz viel Glück für die Zukunft und ganz viele Unterstützer zur Verwirklichung ihres Projekts!

Liebe Grüße von einer Daumen drückenden (und zwar ganz fest),
Rahel

Montag, 11. April 2016

DIY | Untersetzer aus einer Holzperlenkette

Am Samstag war ich im Shoppingwahn! Im Nachbarort hat vor geraumer Zeit ein Discounter eröffnet, der lauter Artikel anbietet, die man eigentlich nicht braucht, sie aber trotzdem mitnimmt, weil sie so unglaublich günstig sind. Außerdem hatte ich mir in den Kopf gesetzt, mal wieder eine DIY-Idee umzusetzen und so stand ich dann da und packte munter drauf los.

Lange Holzperlenkette für unter € 2? Kaufen! Heißklebepistole für unter € 3? Haste noch nüsch, kaufen! Und so ging das dann lustig weiter ... Ich kann euch sagen, mein Bastelbedarf ist nun um Einiges umfänglicher, mein Erfahrungsschatz auch. Denn: Ich hatte noch nie mit einer Heißklebepistole gearbeitet.


Gleich vorweg: Ich habe keine Brandblasen und auch keine Löcher in der Tischplatte - zum Glück! Und mein DIY Untersetzer aus einer Holzperlenkette hat auch geklappt und sieht doch ganz gut aus.


Der Plan: Ich bastel mir aus einer langen Holzperlenkette einen hübschen Untersetzer. So ein Universalding, dass sich auch schön als Deko-Objekt macht.


Die Umsetzung: Einfach! Heißklebepistole anwerfen, lange Holzperlenkette zu einer Schnecke zusammen legen und dann auf der gewünschten Unterseite langsam verkleben. Ich habe die "Schnecke" Rundung für Rundung entstehen lassen, weil ich mit der Pistole erst einmal üben musste. Daher ist an manchen Stellen auch etwas viel Silikon, aber man ist ja steigerungsfähig!


Aber ich bin mit meinem Ergebnis durchaus zufrieden. Kurz vor Ende der Holzperlenkette habe ich nicht alle Perlen verklebt, sondern eine kleine Lücke gelassen, durch die ich dann noch ein Lederband gezogen habe - FERTIG!

Beim Shooting auf dem Küchenboden - da war gerade das schönste Licht - hatte ich natürlich wieder mal eine kleine Hundenase im Bild. Die Lilly war einfach zu neugierig und musste einmal checken, was ich da so aufbaue. Könnte ja essbar sein ... 


Unser Küchenboden ist übrigens nicht weiß - leider-, sondern aus hellbraunem Laminat. Weiß ist nur das große Tablett, welches ich als Unterlage nutze.


Nach eingehender Inspektion durch Lilly, hängt mein selbstgemachter Untersetzer aus Holzperlen nun erst einmal zur Deko an unserem Küchenregal und ich freue mich darüber! Eigentlich sollte da ja eine schöne Teekanne drauf stehen. Aber ich habe festgestellt, dass ich gar keine Kanne habe ... Steht auf der nächsten Shoppingliste! 


Wie gefällt euch mein DIY? Habt ihr Interesse an mehr? Ich hätte da noch so ein oder zwei schmückende Ideen für Muttertag ...

Freue mich über eure Kommentare!

Liebste Grüße,
Rahel (mit Lilly)



Bezugsquelle:
Holzperlenkette: Action


Sonntag, 10. April 2016

SUNDAY INSPIRATION | Sag es mit ... Francis Scott Fitzgerald

"Es gibt alle Arten von Liebe auf der Welt, aber niemals die gleiche zweimal."

Francis Scott Fitzgerald, 1896-1940, US-amerikanischer Schriftsteller

Genießt einen wunderbaren Sonntag und habt es fein!

Rahel


Verlinkt bei Ines

Montag, 4. April 2016

FASHION-Lieblinge Dreickstuch und Loop für den Frühling + FRÜHLINGS GIVE AWAY in Pantone Trendfarben

Habt ihr auch die letzten Tag so genossen wie ich? Herrlich, wenn die Sonne rauskommt und das Gesicht wärmt und man merkt, wie die Energie einen durchfließt. Die Vögel zwitschern munter um die Wette, während man irgendwo draußen sitzt und ein kühles Getränk genießt.

Meine Coolness (sprich: Sonnenbrille, keine Ahnung warum wir das unter uns immer so nennen) ist dann immer dabei und was auch nicht fehlen darf: ein Halstuch oder Schal - für mich ganz wichtig!


Ich bin da ziemlich empfindlich, hole mir ganz schnell einen steifen Hals und ganz ehrlich - wenn die Sonne sich mal hinter den Wolken versteckt, dann ist es doch auch ganz schnell mal wieder etwas kühler.  Außerdem ist jetzt auch wieder die Zeit der Frühlingsfeste, Grillabende, etc. 

Und wenn man dann Abends mal wieder etwas länger unterwegs ist, dann bin ich immer froh, etwas Wärmendes um den Hals zu haben.

Weil ich Halstücher also über alles liebe und nie davon genug haben kann, gibt es natürlich auch im HIMMELSSTÜCK SHOP wieder eine kleine, feine Auswahl an schönen Halsschmeichlern. 


Ganz besonders vernarrt bin ich in die trendigen Dreieckstücher aus feinem Kaschmir-Mix. Die sind wirklich super kuschelig, weich und wärmend. 

Keine dicke Qualität, wie im Winter, sondern ganz leicht und fein. Sie lassen sich auch super waschen (sogar im Wollwaschgang in der Maschine) und sind ruck zuck wieder trocken. Ich liebe, liebe, liebe sie einfach!


Ganz süß und fein sind auch die neuen LOOPS aus Seide-Baumwoll-Mix in frühlingsfrischen Farben. Eine schöne Qualität, die man wirklich gerne trägt und absolut pflegeleicht ist.

Und weil Frühling ist, ich euch alle so lieb hab und weiß, dass einige von euch auch sehr gerne etwas Kuscheliges und Trendiges tragen, habe ich für euch heute ein ganz tolles FRÜHLINGS GIVE AWAY in trendigen Pantone Farben aus meinem HIMMELSSTÜCK SHOP ausgesucht.

Zu gewinnen gibt es dieses wunderschöne Dreieckstuch in den ganz aktuellen Pantone Trendfarben Rose Quartz und Serenity. Außerdem vereinen sich in dem Tuch noch ein zartes Taupe, Grau, Rosa und Hellgrau, alles auf beigem Grund. Das Tuch hat eine ganz feine Qualität aus 10% Cashmere, 20% Cashmerato, 40% Lana Merino Extrafine und 30% Viscose.

Der Knaller, oder?!


Und wie kannst du dieses tolle Dreieckstuch aus Kaschmir-Mix in trendigem Rose Quartz und Serenity gewinnen?

Verrate mir in einem Kommentar unter diesem Post deine Lieblingsfarbe für den Frühling.

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung gilt nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen. Eine mehrfache Teilnahme ist nicht möglich und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Die Auslosung des Gewinns findet unter Zeugen statt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung startet sofort und endet am 17.04.2016 um 23:59 Uhr. Die Bekanntgabe des Gewinners / der Gewinnerin erfolgt Ende April hier auf dem Blog. Sollte sich der Gewinner / die Gewinnerin nicht innerhalb von 10 Tagen melden, wird neu ausgelost.

Wenn ihr auch einen Blog habt, dann würde ich mich supi dupi freuen, wenn ihr HIMMELSSTÜCK BLOG in eure Blogroll mit aufnehmen würdet.
Und wer mag, darf auch gerne das letzte Bild mitnehmen und auf seinem Blog verlinken.

Ich sende euch ganz viele Frühlingswünsche und Daumendrücker! Ach, fast vergessen ...

SAVE THE DATE: Am 24.04.2016 bin ich mit meinem HIMMELSSTÜCK SHOP auf dem DIY und  DESIGN MARKT in Paderborn. Vielleicht habt ihr Zeit und Lust vorbei zu kommen? Ich würde mich freuen!

Habt es fein!

Eure Rahel


Sonntag, 3. April 2016

SUNDAY INSPIRATION | Sag es mit ... Lucy Maud Montgomery

"Die schönsten, angenehmsten Tage sind nicht die, an denen großartige, aufregende Dinge passieren, sondern die mit den einfachen, netten Augenblicken, die sich aneinanderreihen wie Perlen auf einer Schnur."

Lucy Maud Montgomery, 1874-1942, kanadische Schriftstellerin


Ja - kann ich gut nachvollziehen! Euch noch eine wunderbaren Sonntag!

Liebste Grüße,
eure Rahel

Verlinkt bei Ines.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...