INTERIOR | Wohnzimmer Update in modernem, monochromen Ethno Style - meine Wohnfühlzone

Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell ich mich an Farben satt sehe, bzw. wie sich mein persönlicher Wohngeschmack in den letzten Jahren verändert hat.


Sicherlich sind der Einfluss der sozialen Medien und Trends nicht an mir vorüber gegangen, trotzdem sehe ich die Entwicklung mehr in Richtung "Wohnfühlzone". Ja, genau! Ich meine das Wohngefühl, dass ich in unserer Wohnung, unserem Zuhause empfinde. Das steht für mich an erster Stelle und unterliegt nur dem einen Trend: Ich muss mich wohlfühlen! (Bzw. wir, mein Mann zählt ja auch :-)



War mir also direkt nach Weihnachten schon nach frühlingshaftem Rosa, ist mir nun nach etwas mehr Klarheit und Ruhe. Aber ein kleiner Touch Besonderheit darf es ruhig sein, weil allzu grafisch und eckig mag ich es ja auch nicht. Da kommt mir also der moderne Ethno Style genau recht.



Wir hier schon länger mitliest, der weiß, dass ich mal mehr, mal weniger Ethno-Elemente in unsere Einrichtung einbeziehe. Das liegt mir einfach und ich mag es sehr. ABER: Es darf nie zu viel sein. Und nicht zu bunt. Moderner, monochromer Ethno Style eben.




Ganz spontan habe ich letzte Woche den schwarz-weißen Rauten-Läufer bei H&M Home gekauft und nun im Wohnzimmer vor der Rekamiere platziert. Er passt ganz hervorragend zu meinem schönen Kissen von Chhatwal Jonsson und ich liebe den Effekt jetzt schon.

Auf dem Kaminsims ist nicht viel passiert. Ich habe einen Pflanze in einem schwarzen Topf dazu gestellt, aber nach dem Shooting habe ich ihn dann doch gegen eine kleine Hängepflanze in weißem Topf getauscht. Es ist eben nicht alles sofort perfekt, manchmal muss ich auch ein wenig rumprobieren. Körbe und hölzerne Kerzenständer bringen aber auch hier einen kleinen Touch Ethno Style rein.


 

Unter die eine Hälfte unseres großen Sofas habe ich nun den Teppich gelegt, der vorher unter der Rekamiere lag. Und es gefällt mir jetzt um so vieles besser!

Von dem Platz aus zeige ich euch nun einen selten Blick über den Couchtisch auf ein Stück unserer grauen Wand und das neue Sideboard.



Auch hier habe ich ein paar Ethno Elemente einfließen lassen. Meine geliebte Vase von TineK Home hat nun endlich wieder einen prominenten Platz und wird von zwei hölzernen Kerzenständern von Depot und einer hölzernen Dose vom Flohmarkt begleitet. Den schwarzen Zeitschriftenkorb habe ich bei Fischers Lagerhaus gekauft. Ein Besuch dort lohnt sich wirklich immer, weil man fair gehandelte Produkte aus asiatischen Ländern bekommt. Wirklich schöne Dinge, die man nicht überall sieht und das gefällt mir auch ganz besonders.





Wie gefällt euch der moderne und monochrome Ethno Style? Auf meinem Pinterest Board sammel ich unter Boho & Ethno Stylings auch schöne Inspirationen. Wäre das auch etwas für euch oder mögt ihr Ethno lieber in Boho-Bunt, wie es jetzt gerade Trend ist? Oder gar nicht?

Ich freue mich auf eure Meinung dazu und sende euch viele Grüße!

PS: Die Gewinnerin meines Schlüsselanhängers steht fest! Schaut doch HIER noch mal rein, ob ihr es vielleicht geworden seid ...

Verlinkt beim DekoDonnerstag von LadyStil